Herzlich Willkommen bei der
Elo® -Zuchtstätte vom Garten Eden!

Welpen

13.Juli 2015
 
So, nun ist es passiert! Jeder unserer kleinen Süßen hat ein schönes und liebevolles Zuhause bei tollen Menschen gefunden, die Oma Mira mit ihrem Gespühr für Zweibeiner natürlich vorab als "absolut o.k." abgenommen hat. Wir wollen hoffen, dass uns und unseren beiden Großen der Abschied in ca. 3 Wochen nicht zu weh tut - naja, einige Tränchen werden dennoch wohl fließen...
Bis dahin gilt es nun noch viel zu lernen für die Dreierbande, damit sie dann ganz entspannt die Welt erobern können.
 
 
Unser B-Wurf - Alunas Welpen; Wurftag 30.05.2015
 
Lunas Welpen wachsen und gedeihen prächtig. Nach nunmehr 5 Wochen hier einige Bilder der munteren Bande, die nicht nur Mutter Luna, sondern mittlerweile auch Oma Mira - sie durfte ganze 4 Wochen nicht an die Babys heran und hat sehr darunter gelitten - ganz schön auf Trab halten.
 
Eigentlich waren alle Drei bereits schon vor der Geburt vermittelt, nun aber hat uns eine Welpeninteressentin leider wegen gesundheitlicher Probleme absagen müssen, so dass jetzt noch unsere quirrlige und für jeden Spaß zu habende Baily zur Vermittlung steht. Sie ist ein kleiner Drolling und arbeitet sehr viel mit ihren Pfoten, so dass sie bereits auf Handzeichen Pfötchen gibt, was stets mit einem "Gib five!" unsererseits kommentiert wird. Während Barny und Betty gern ausgiebig ihre Mahlzeiten wegschlabbern liebt es Baily sich mit frischen Knochen zu beschäftigen. Tatsächlich scheint sie zudem Lunas und Miras Lieblingsbaby zu sein, denn ständig ist eine von unseren beiden Großen um sie herum um mit ihr zu spielen zu raufen oder einfach nur mit ihr faul rumzuliegen. Tja, wer noch eine kleine, hüsche und kernige "Maus" zu sich nehmen möchte sei herzlich eingeladen sich bei uns zu melden!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
2014
Was aus Miras A-Wurf wurde...

Nun ist es schon recht lange her, dass uns die kleinen Monsterbacken in Atem hielten. Aus allen sind prima Hunde geworden - Dank der liebevollen Familien, die Mira mit ihrem guten Riecher für Menschen für ihre Babys aussuchte.

Hier einige Bilder der einstigen Welpen:

 

 

 

                                             

 

Neues von den Welpen
(31.05.2012)

Nachdem nun seit lezter Woche alle Welpen aus dem Haus sind - bis auf unseren Famileinezuwachs, die kleine Luna -
ist es gott sei dank - leider - ein wenig ruhiger im Haus geworden. Gott sei dank, weil es eben doch eine Menge Arbeit, nicht nur
für die Mutter, sondern auch für Herrchen und Frauchen bedeutet hat, ja, und leider, weil man die süßen kleinen Monster
nicht mehr jeden Tag knuddeln, bespielen und aufwachsen sehen kann.
Wie auch immer, wir haben 5 tolle Familien gefunden, die sich alle rührend um ihre Familienzuwächse kümmern und
uns oft schreiben, was sie mit den Kleinen erleben, so dass wir wirklich ein gutes Gefühl für die Zukunft unser Babys haben.

Ein kleines Goldstück haben wir aber wie gesagt nicht her geben können, denn sie hatte sich gleich von Anfang an
in unser Herz gestohlen. Aluna war, so hatte ich zumindest den Eindruck, bereits seit ihrer Geburt Miras Lieblingskind.
Sie wurde mehr als alle anderen beleckt und betüddelt und es geht einem jeden Tag das Herz
auf, sieht man die beiden heute durch den Garten jagen. So viel gelacht hat unsere Mira schon ganz lange
nicht mehr! Wir denken, es war genau die richtige Entscheidung, na, und niedlich ist sie ja wie jedes Baby sowieso,
oder wie sehen Sie die Sache???

 

 

24. April 2012:  Neues über die kleinen Monsterbacken

 


Nun ist es bereits 6 Wochen her, dass unsere Mira ihre Welpen auf die Welt gebracht hat. Tja, und was soll man sagen,
die Kleinen entwickeln sich prächtig. Unsere Tierärztin staunt jedes mal nicht schlecht, wenn wir ihr die neuesten
Gewichte der Lütten durchsagen, damit sie die richtige und wichtige Portion für die Wurmkur für uns aufziehen kann.

Ja, die Kleinen sind recht keck geworden und erobern den Auslauf und den Garten mit ganz viel Interesse und
Spass. Einzig unsere Mira leidet ein wenig unter der Rasselbande, denn wenn 6 Riesenbabys an einem rumsaugen,
kann einem schon mal Angst und Bange werden. Ihre kleinen spitzen Zähnchen müssen sie halt noch lernen
vorsichtig einzusetzen, aber wir üben jeden Tag daran und hoffen, dass es was bringt. So einiges gelernt haben sie
natürlich auch schon. So ging es ganz schnell, dass sie sich ihren Pipi-Platz aussuchten, und der Rest des Innengeheges
stets sauber blieb - na gut, kleine Patzer gibt`s ja immer... Unser Außengehege hat zudem Zugang zu einem im
Moment leer stehenden Gewächshaus, welches ebenfalls für kleine und große Geschäfte eifrig genutzt wird.
Die noch zu pflanzenden Tomaten werden dieses Jahr sicherlich besonders groß und lecker...
Wie auch immer, die ersten wichtigen Schritte in Sachen Stubenreinheit wären damit auch gelegt. Es ist schon
witzig, wie sechs kleine dicke Brummer, sobald die Tür nach draußen auf geht hinter mir her stratzen und mit
dem Ruf "Pipi, Pipi" dann ihre wichtigsten Angelegenheit zusammen erledigen.

Die Rasselbande macht schon viel Spaß, allerdings würde ich auch gern mal wieder mehr als 3 Stunden im Stück
die Nacht schlafend verbringen. Da Mira natürlich recht viel Fressen und Saufen muss, um ihre kleinen Nimmersatten
zu ernähren, muß ich als "Türöffner" jetzt auch Nachts die Klinke drücken, damit unser Mädchen raus kann, um
das Gefressene wieder zu entsorgen. Dann werden natürlich auch die Kleinen wieder wach und wollen versorgt
werden und so weiter und so weiter. Na ja, es kommen ja auch wieder andere Zeiten, bis dahin träume ich
von schönen, langen, erholsamen Nächten.

Noch bevor unsere Babys auf der Welt waren gab es bereits Welpeninteressenten, die unserer Mira sogar schon
vor der Geburt einen Besuch abgestattet haben oder die sich immer wieder per Internet meldeten, um sich über
die "Fortschritte" in Sachen Mutterschaft erkundigten. Ja, so ging es dann auch ganz schnell und für jeden unser
kleinen Monster war ein Plätzchen bei sehr lieben Menschen gefunden. Alle wurde bei den Besuchen von Mira
genaustens unter die Lupe genommen und für gut befunden. Warum ich das so schreiben? Mira hat ein sehr gutes
Gespühr für Menschen und man kann sich auf Ihre Meinung stets verlassen. Wen sie nicht mag, den meidet sie
und läßt ihn ihre Abneigung spüren, wen sie mag, der kann sofort alles mit ihr machen und von dem nimmt die
sonst Unbestechliche dann sogar ein Leckerchen. Wie auch immer, Mira fand alle "Bewerber" super und so haben
wir dann auch ein gutes Gefühl sie in ein paar Wochen abzugeben. Na gut, mir blutet heute schon das Herz wenn
ich an den Tag denke, aber es muss ja sein. Bis dahin steht noch ein gutes Stück Erziehung und Lernerfahrungen
sammeln an, damit die Kleinen einen guten Einstieg in Ihre neuen Familien und ein glückliches Hundeleben haben.

Wer mag, kann zudem hier weiterlesen, mit einem Klick auf`s Bild gibt`s hier einen kurzen Bericht
über die ersten Erziehungsmassnahmen seitens Mutter Mira:

Und hier geht`s mit einem Klick auf das Bild in die Bildergalerie von Mira und den kleinen Rackern:

 

 

 

13. März 2012 :  Die schönsten Welpen weltweit sind da!

Na gut, wer sagt das nicht, wir finden sie jedenfalls einfach zauberhaft und freuen uns unglaublich!

Am 13. März, ein klein wenig zu früh also, hat unser Mädchen endlich ihren dicken Bauch gegen ein prachtvolles Bündel
süßer Welpen getauscht. Nachts um 3.00 Uhr ging`s los und um 3.25Uhr erblickte der erste kleine Welpe das "Licht der Welt",
leider war dieser viel zu klein um zu überleben und so schlief er uns ein paar Stunden später wieder ein.
Oh, das tat schon weh, das kleine Mädel hergeben zu müssen, ohne es überhaupt gekannt zu haben - aber so
ist das Leben leider manchmal...

Dann aber kamen nach einander 6 ganz prachtvolle proppere Babys, die uns wieder lachen ließen.

Um 4.30Uhr wurde Anduro mit 385g geboren, 5.15Uhr die süße Aluna, Geburtsgewicht 370g,
um 5.45Uhr folgte Amigo mit 386g, um 6.10Uhr die rote Abraxa, sie wog 371g, dann kam Arne um 6.45Uhr
zur Welt, ebenfalls ganz rot und 383g schwer. Wir dachten schon das wäre es gewesen, aber Amira wollte
auch noch mit von der Partie sein. Sie kam um 7.30Uhr und wog ebenfalls 385g.

Mira hat ihre Sache einfach klasse gemacht. Sie folgte ganz und gar ihren Instinkten, nabelte ab, und versorgte die Kleinen,
als hätte sie nie etwas anderes getan. Nach der Geburt war sie zwar erschöpft, aber seelig über die kleinen quitschenden
Schreihälse und holte sie sich immer wieder her um sie zu betuddeln.

Hier nun einige Bilder die die neuen Erdenbürger zeigen:

 

Die stolze Mama einige Stunden nach der Geburt.

 

 

                                                                                                              Alle an der Theke...

 

Lauter kleine Pfötchen...

 

Hier nun die Welpen einzeln:

   
Unsere kleine Abraxa

   
Der süße Anduro

    
Die goldige Amira

 

   
Der hübsche Amigo

 

   
Die kleine Aluna

 

   

und der rote Arne


 

Mehr Welpenbilder gibt`s hier: